Grillabend auf der Campingreise – Mit Baguette oder Kornbrot

Campingreise

Der Unterkunft für den Urlaub: Es muss nicht immer ein Hotel oder eine Ferienwohnung sein. Auf dem Campingplatz kommen wir der Natur etwas näher. Entweder im Wohnwagen, im Wohnmobil oder ganz schlicht in einem Zelt. Und wenn uns das Wetter oder die Umgebung nicht gefällt oder wenn wir Lust haben, eine andere Region kennen zu lernen, dann ziehen wir einfach weiter. Wie verköstigen wir uns auf der Grillreise? Vielleicht gibt es am Campingplatz ein Restaurant? Oder auch einen Grillplatz? Dann wird die Campingreise zum Grillabend.

 

Unterwegs auf der Campingreise

 

Ein Zelt und der Schlafsack. Wer nicht anspruchsvoll ist, braucht auf der Campingreise nicht viel mehr. Wildes Campen ist allerdings (zumindest in Deutschland) tabu. Das bedeutet, Sie können sich nicht einfach einen Wald suchen und dort Ihr Zelt aufschlagen. Werden Sie dabei erwischt, dann können Sie mit einem Bußgeld rechnen. An manchen Orten mitten in der Natur gibt es ausgewiesene Trekkingplätze. Hier ist das Campen auch jenseits eines Campingplatzes erlaubt. Informieren Sie sich im Vorfeld, ob Sie die gewünschte Plattform einfach ohne Voranmeldung nutzen können oder ob Sie diese vorab reservieren müssen. Standard für das Camping ist natürlich der Campingplatz. Hier tummeln sich Wohnmobile, Wohnwagen und auch ganz einfache Zelte.

 

Auf dem Zeltplatz bei Regen

 

Wenn Sie mit dem Zelt unterwegs sind, dann sollten Sie auch einen Blick auf die Wettervorhersage werfen. Vor allem billige Zelte sind nicht immer wasserdicht. Der Eingangsbereich, meistens nur mit einem einfachen Reisverschluss verschlossen, ist hier häufig die Problemzone. Lässt sich das Zelt hier nicht vollständig dicht abschließen, dann schlafen Sie bei starkem Regen bald in einer Pfütze voller Regenwasser. Ein nasser Boden kann auch durch den Zeltboden durchweichen. Abhilfe kann hier eine Plane schaffen, die unter das Zelt gelegt wird. Etwas komfortablere (und auch teurere) Zelte verfügen über doppelte Zeltplanen. Auf diese Weise bleibt das Zelt länger trocken. Auch bei Sturm ist Ihr Zelt gefährdet. Das Zelt wird mit sogenannten „Heringen“ am Boden gesichert. Ist der Boden aufgeweicht, dann können sich diese Sicherungen lösen.

 

Mit dem Wohnmobil unterwegs

 

Etwas mehr Komfort haben sie auf der Campingreise mit dem Wohnmobil. Das ist quasi eine Ferienwohnung auf Rädern. Gefällt Ihnen das Wetter nicht mehr, dann nehmen Sie Ihre rollende Ferienwohnung einfach mit und reisen an einen anderen Ort. Stets der Sonne entgegen. In der Regel dürfen Sie Ihr Wohnmobil für eine Nacht an einem Parkplatz abstellen und dort nächtigen. Aber auch nicht länger. Die ideale Lösung für Wohnmobile und Wohnwagen ist ebenfalls der Campingplatz. Hier stehen Ihnen auch sanitäre Anlagen, eine Dusche und ggf. ein kulinarisches Angebot zur Verfügung.

 

Sehenswert: Kennen Sie bereits den schönen Bericht aus dem ARD-Morgenmagazin über unsere Seniorchefs?

So versorgen Sie sich mit Nahrung auf der Campingreise

 

Niemand zwingt Sie, auf der Campingreise das teure Restaurant zu besuchen. Sie können sich auch selbst mit Nahrung versorgen. Wie weit Sie einen Campingkocher nutzen können oder grillen dürfen, das regelt jeder Campingplatz selbst. In aller Regel kann Ihnen niemand verbieten, ein Wurstbrot oder einen Schokorigel zu verspeisen. Grillen ist meistens nur an einem ausgewiesenen Grillplatz gestattet. Vorsorglich sollten Sie diesen reservieren, wenn eine entsprechende Reservierungsoption von Seiten des Campingplatzes vorgesehen ist. Ansonsten können Sie sich den Grillplatz natürlich auch mit anderen Campern teilen. Vielleicht lernen Sie auf diese Weise neue Freunde kennen?

 

Der Grillabend auf der Campingreise

 

Campen und Grillen? Das passt hervorragend zusammen. Denn sowohl beim Campen, wie auch beim Grillen befinden Sie sich mitten in der Natur. Was brauchen Sie, um am Campingplatz zu grillen? Neben den Lebensmitteln benötigen Sie auch Grillkohle, Grillanzünder und eine Grillzange. Wenn es am Campingplatz einen ausgewiesenen Grillplatz gibt, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass Sie auch die Grillutensilien von den Betreibern des Campingangebotes bekommen. Ansonsten bringen Sie das einfach von zu Hause mit.

 

 

Wurst und Fleisch für die Campingreise

 

Sie können Wurst und Fleisch für den Grillabend von zu Hause aus mitbringen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie auch über eine Kühloption in Ihrem Transportmittel verfügen. Ansonsten ist das Fleisch dann überhaupt nicht mehr frisch, wenn Sie am Campingplatz ankommen. Die Alternative: Sie besorgen sich Wurst und Fleisch einfach vor Ort. Wenn Ihr Campingplatz nicht am „Ende der Welt“ zu finden ist, dann finden Sie sicherlich auch einen Supermarkt oder einen Discounter, der Ihnen die gewünschten Nahrungsmittel liefert.

 

Baguette oder Kornbrot für die Campingreise?

 

Sicherlich wollen Sie nicht nur Fleisch genießen. Ein gutes Stück Brot gehört auch mit dazu. Französisches Baguette gilt als eine sehr beliebte Beilage für das Grillfleisch. Warum hat sich gerade dieses Brot so gut etabliert beim Grillabend? Vielleicht liegt es daran, dass sich diese französischen Brote auch ohne Messer recht gut teilen lassen. Alles, was praktisch ist, kommt auf dem Grillabend gut an. Die harte Kruste ist praktisch beim Transport und kräftige, aromatische Geschmack passt gut zum frisch gegrillten Fleisch.

 

Alternativen zum Baguette

 

Im Grunde genommen können Sie jedes Brot mit zum Grillabend auf dem Campingplatz nehmen. Was schmeckt und was beliebt ist, passt. Eine gesunde Alternative zum Baguette kann ein Kornbrot sein. Warum nicht ein Dinkelvollkornbrot oder ein Roggenbrot mit zum Grillplatz nehmen? Abwechslung schmeckt gut und immer nur Baguette zu verspeisen ist auch etwas einseitig.

 

Brot online bestellen

 

Gutes Brot bekomme ich in jedem Supermarkt? Ja und nein. Oft wird das Supermarkt-Brot industriell gefertigt. Den Unterschied zu traditionell gebackenen Broten werden Sie schmecken. Sie können Brot aus der Traditionsbäckerei Ackermann auch online bestellen. Das Brot kommt dann zeitig zu Ihnen nach Hause. Und dann geht es mit auf den Campingurlaub.

Themen dieses Beitrages: Brot online bestellen / Traditionsbäckerei / französisches Brot / Dinkelvollkornbrot / französisches Baguette / Roggenbrot / Kornbrot / Grillabend / Camping / Campingplatz / Zeltplatz / Zelt / Wohnmobil / Wohnwagen / Grillbrot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Be antwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

ShopWarenkorbMein Konto