Grillen mit Baguette für das Teambuilding

Teambuilding Grillen

Grillen und das Teambuilding. Passt das zusammen? Aber natürlich, denn auch das Grillen hat als Gemeinschaftsprojekt seinen Sinn. Warum nicht das Herausfordernde mit dem kulinarischen verbinden? Klären Sie im Vorfeld ab, wie grillwillig Ihr Team denn ist. Sie arbeiten mit einem Team von Veganern? Dann werden Sie sich womöglich nicht die Aktivität am Grill als Schwerpunkt aussuchen. Aber wenn Ihr Team frisch gegrilltes Fleisch liebt, dann ist eine kleine Grillaktion am Ende der Teambuilding-Maßnahme eine perfekte Bereicherung. Natürlich darf auch das französische Baguette beim Grillen nicht fehlen. Wie heißt es so schön: Der Mensch lebt nicht vom Fleisch allein. Oder wie lautete dieses Sprichwort?

 

Was ist eigentlich Teambuilding?

 

Unter dem Begriff des Teambuildings werden Maßnahmen verstanden, die darauf abzielen, die Beziehungen zu stärken und die Kommunikation innerhalb eines Teams zu verbessern. Das Ziel besteht darin, ein gut funktionierendes Team zu entwickeln, um die Gesamtleistung zu optimieren. Teambuilding kann in vielfältiger Weise gestaltet werden, angefangen bei unterhaltsamen Aktivitäten und Spielen bis hin zu strukturierten Übungen, die die Zusammenarbeit und Problemlösung fördern. Dabei sollen die Teammitglieder effektiver zusammenarbeiten, die Teammoral steigern und bessere Ergebnisse sowohl für sich selbst als auch für das Unternehmen erzielen.

 

Zielsetzungen von Teambuilding

 

Eine effektive Kommunikation ist von entscheidender Bedeutung für den Erfolg jedes Teams. Durch Teambuilding-Aktivitäten können Teammitglieder ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessern und stärkere Beziehungen aufbauen. Sie lernen, einander besser zu verstehen und die Sprache ihrer Teamkollegen zu sprechen. Dies hat nicht nur positive Auswirkungen auf die fachliche Zusammenarbeit, sondern erleichtert auch den Umgang mit Konflikten. Teambuilding-Übungen erfordern oft die Zusammenarbeit der Teilnehmer, um Probleme zu lösen oder Aufgaben zu bewältigen. Dies fördert das Gemeinschaftsgefühl und ermöglicht dem Team, ein besseres Verständnis für die Stärken und Schwächen seiner Mitglieder zu entwickeln. Darüber hinaus bietet es die Gelegenheit, verschiedene Herangehensweisen im Umgang mit schwierigen und komplexen Situationen zu erproben. Teambuilding-Aktivitäten können sowohl unterhaltsam als auch fesselnd sein. Dadurch kann die Moral im Team gestärkt und ein positives Arbeitsumfeld geschaffen werden. Durch eine effektive Zusammenarbeit können Teammitglieder bessere Ergebnisse erzielen als alleine. Teambuilding kann somit zu einer höheren Produktivität führen und damit auch zu besseren Ergebnissen für das gesamte Unternehmen beitragen.

 

Unterschiedliche Teambuilding-Aktivitäten

 

Eisbrecher sind unkomplizierte Aktivitäten, die dazu dienen, dass sich Teammitglieder besser kennenlernen. Dazu gehören beispielsweise Vorstellungsrunden, das Teilen lustiger Fakten über sich selbst oder Kennenlernspiele. Bei Problemlösungsübungen arbeiten Teammitglieder zusammen, um bestimmte Probleme oder Herausforderungen zu bewältigen. Dies kann den Bau von Strukturen, das Lösen von Rätseln oder die Teilnahme an Schnitzeljagden umfassen. Vertrauensbildende Aktivitäten zielen darauf ab, das Vertrauen zu stärken und die Kommunikation zwischen Teammitgliedern zu verbessern. Dazu gehören Vertrauensübungen wie Vertrauensfälle, bei denen eine Person von einer anderen aufgefangen wird, Aktivitäten mit verbundenen Augen oder Rollenspiele. Outdoor-Aktivitäten wie Hochseilgärten, Wanderungen oder teambildende Spiele in Parks können Teammitgliedern helfen, in einer entspannten und informellen Umgebung bessere Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten zu entwickeln.

 

Sehenswert: Kennen Sie bereits den schönen Bericht aus dem ARD-Morgenmagazin über unsere Seniorchefs?

Grillen als Idee für das Teambuilding

 

Bei einer Grillaktion gibt es viel zu tun. Und genau deshalb kann der Grillabend zu einem hervorragenden Abschluss für den Teambuilding-Tag werden. Nach all den Herausforderungen des Tages soll auch der Magen seine Belohnung bekommen. Und wenn jedes Teammitglied eine Aufgabe am Grill übernimmt, dann schmeckt das Fleisch am Ende noch einmal doppelt so gut. Vielleicht gibt es an der Teambuilding-Location einen geeigneten Ort, wo ein Grill aufgestellt werden kann? Vielleicht ist sogar ein stationärer Grill vorhanden? Natürlich können Sie den Grill auch auf dem Firmengelände aufbauen. Oder auch ganz leger im Garten des Chefs. Vieles ist denkbar.

 

Gutes Fleisch für das Grill-Event

 

Die Qualität des Fleisches ist entscheidend für ein erstklassiges Grillerlebnis. Daher ist es ratsam, auf Billigprodukte und fertig mariniertes Grillgut zu verzichten und stattdessen in hochwertige Produkte zu investieren – am besten beim Metzger Ihres Vertrauens, der Sie fachkundig beraten kann und Tipps für die richtige Zubereitung parat hat. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Fleisch eine leichte Marmorierung aufweist. Fettränder sollten am besten mitgegrillt und erst vor dem Verzehr entfernt werden. Mageres Fleisch kann vor dem Austrocknen geschützt werden, indem es mit Speck umwickelt auf den Kohlen liegt. Erstklassiges Fleisch erhält durch eine köstliche Marinade den entscheidenden Geschmackskick. Am besten schmecken dabei selbstgemachte Marinaden. Obwohl dies etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen mag als der Griff zu Fertigprodukten, werden sowohl Ihr Gaumen als auch der Ihrer Freunde es Ihnen danken. Idealerweise sollte das Fleisch mindestens eine Stunde vor dem Grillen in der Marinade ziehen.

 

 

So bringen Sie den Grill auf Temperatur

 

Beginnen Sie frühzeitig damit, die Kohlen anzuzünden, da sie oft etwas Zeit benötigen, um die optimale Hitze zu erreichen. Es ist wichtig, dass die Glut nicht zu heiß wird, um das Fleisch perfekt zu grillen. Erst wenn sich auf den Kohlen ein leichter Aschefilm gebildet hat, können Würste und andere Lebensmittel auf den Grill gelegt werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Flammen mehr lodern, da sich sonst gesundheitsschädliche Stoffe im Grillgut bilden können. Beim Anheizen ist es wichtig, auf Ihre Sicherheit zu achten: Seien Sie geduldig und verzichten Sie auf Brandbeschleuniger, da diese jährlich zu mehreren tausend Brandverletzungen führen können.

 

Französische Brotsorten als Beilage zum Grillfleisch

 

Als Beilage zum Grillfleisch hat sich (neben dem Kartoffelsalat oder dem Nudelsalat) vor auch das französische Baguette etabliert. Sie können bei der Dorfbäckerei Ackermann das französische Baguette auch online kaufen. Vor allem das Baguette Tradition ist eine hervorragende Ergänzung zum leckeren Grillfleisch.

Themen dieses Beitrages: Grillabend / Teambuilding-Übungen / Kommunikation / Problemlösungsübungen / Outdoor-Aktivitäten / Grillaktion / Marinade / gutes Grillfleisch / Baguette Tradition / Mitarbeiterschulung / Teambuilding / Grillfleisch / Grillparty / französisches Baguette / französisches Weißbrot / französisches Brot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Be antwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

ShopWarenkorbMein Konto