Weizenbrötchen für die Schule

Weizenbrötchen für die Schule

Die kulinarische Versorgung an der Schule kann recht unterschiedlich ausfallen. Traditionell sind die Eltern dafür zuständig, den Schülern ein Pausenbrot oder eine andere Mahlzeit mit auf den Weg zu geben. Aber auch die Schulen selbst bieten kleine oder größere Mahlzeiten an. Weizenbrötchen für die Schule sind eine praktische Sache: Gut zu verpacken, vielfältig zu belegen und gut dafür geeignet, den Magen zu füllen.

 

Das Weizenbrötchen in der Schultasche?

 

Wenn Eltern den eigenen Kindern ein Pausenbrot mit auf den Schulweg geben, dann können die Eltern auch bestimmen, wie gesund das sein soll. Soll es das leicht zugängliche Weizenbrötchen oder doch lieber ein gesundes Dinkelbrot sein? Auch ein Kornbrot kann eine leckere Alternative sein. Was gut schmeckt, hängt oft auch damit zusammen, was Ihre Kinder kennen gelernt haben. Wenn sie mit Dinkelvollkornbrot aufgewachsen sind, dann ist diese gesunde Brot-Variante vermutlich auch als Pausenbrot eine Selbstverständlichkeit. Es muss auch nicht immer ein belegtes Brötchen sein. Gesunde Müslirigel oder auch frisches Obst sind ebenfalls keine schlechte Wahl. Tatsächlich wurden auch schon Gurken oder Tomaten aus des Elters Garten in so manch einer Schultasche gefunden.

 

Was bietet die Schule selbst an?

 

Ein belegtes Brot am frühen Vormittag zuzubereiten, kostet Zeit. Wenn es wieder einmal hektisch zugeht bevor der Schulbus eintrifft (vielleicht hat der Schüler etwas länger geschlafen? Oder sogar die Eltern?), dann muss die Zeit gespart werden, wo sie gespart werden kann. Und nicht selten fällt dann das Pausenbrot auf diese Streichliste. Es geht schneller, den Schülern ein paar Euros für die Schul-Cafeteria in die Tasche zu stecken. Aber wer weiß, in welche Form der Nahrungsversorgung das Geld dann fließt? Wird das dann ein belegtes Weizenbrötchen oder geht das Geld in Süßigkeiten auf? Oder kauft sich ihr ernährungsbewusstes Kind was ganz Gesundes für das Geld? Wer mit dem eigenen Kind in gutem Dialog steht, wird keine Schwierigkeiten haben, sich das gewünschte Feedback zu holen. Je älter die Jugendlichen werden, desto mehr Eigenverantwortung können sie auch dabei übernehmen, sich selbst zu versorgen.

 

Mehr als Weizenbrötchen für die Schule

 

Immer mehr Schulen sind in den vergangenen Jahrzehnten zur Ganztagsschule geworden. Hier werden Freizeitangebote und Schulpflicht zu einer Einheit. Teilweise auch zum Leidwesen von Sport- und Musikvereinen, die bisher in den Nachmittagsstunden entsprechende Angebote für junge Menschen bereitstellen konnten. Aber für berufstätige Eltern ist die Ganztagsschule natürlich eine prima Lösung. Schüler, die nicht so viel Zeit in der Schule verbringen möchten, sind mit dieser Option allerdings weniger glücklich. Wer den ganzen Tag in der Schule verbringt, der wünscht sich bestimmt etwas mehr als nur Weizenbrötchen für die Schule. Manche Schule verfügt über eine eigene Küche, andere nehmen den Service eines Catering-Dienstleisters in Anspruch. Eine warme Mahlzeit sollte die Ganztagsschule schon bieten.

 

 

Weizenbrötchen für die Schule selber backen

 

Ein Weizenbrötchen ist keine gewaltige Investition. Aber es kann auch Spaß machen, sich selbst als Bäcker zu versuchen. Alles, was wir selbst gebacken haben, bekommt natürlich eine ganz besonders exklusive Note. Vielleicht gelingt es sogar, ein eigenes Familienrezept aufzubauen? Weizenbrötchen, die ganz anders schmecken als jene Backwaren, die im Discounter erworben werden? Vielleicht macht das sogar die Mitschüler etwas neugierig? Die Liste der Zutaten für Weizenbrötchen für die Schule ist durchaus überschaubar: 500 Gramm Weizenmehl, 290 Milliliter warmes Wasser, 10 Gramm Salz, 3 Gramm Backmalz und 15 Gramm Hefe. Schon haben Sie alles beisammen.

 

So backen Sie Weizenbrötchen für die Schule

 

Den Teig etwa 7 Minuten kneten, dann 20 Minuten ruhen lassen. Brötchen formen und etwa 30 Minuten gehen lassen. Alternativ den Teig 7 Minuten kneten und 10 Minuten ruhen lassen. Die Brötchen rund schleifen, 5 Minuten ruhen lassen (Zwischengare) und dann in die gewünschte Form bringen – z. B. Knüppel, Knoten oder Zöpfe. Diese Formen etwa 30 Minuten gehen lassen (Stückgare). Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Vor dem Einschieben mit Wasser schwaden und nach etwa 5 Minuten den Ofen kurz öffnen, um den Dampf abzulassen. Das Ergebnis sind herrlich knackige Brötchen mit einer knusprigen Kruste und einer saftigen Krume. Backmalz kann nach Belieben weggelassen werden.

 

Sehenswert: Kennen Sie bereits den schönen Bericht aus dem ARD-Morgenmagazin über unsere Seniorchefs?

Lieferservice für Weizenbrötchen für die Schule

 

Woher kommen eigentlich die Backwaren für die Schul-Cafeteria? Auch hierzu müssen sich die Betreiber eine Antwort einfallen lassen. Vielleicht fährt früh am Morgen irgendwer zum nächsten Supermarkt oder zum Discounter und kauft die Waren noch rechtzeitig ein. Dann wird den Schülern allerdings industriell gebackene Ware angeboten. Beim heißen Hunger in der Schulpause ist der Unterschied zur echten Backware aus der Bäckerei womöglich gar nicht zu schmecken. Klar im Vorteil ist, wer eine echte Traditionsbäckerei in seiner Nachbarschaft hat. Und wenn diese auch noch Backwaren anliefert, dann wird die Sache perfekt. Schulen im Saarland haben dieses Glück: Die Dorfbäckerei Ackermann aus dem Mandelbachtal setzt auf alte Backtradition und frische Backwaren. Alle Brote werden auf Naturstein gebacken. Das sorgt für eine besonders leckere Kruste.

 

Onlineservice für Weizenbrötchen für die Schule

 

Die Schul-Cafeteria im Saarland kann einen exklusiven Vertrag mit der Dorfbäckerei Ackermann abschließen. Aber auch die Eltern, die das Pausenbrot für die Kinder zubereiten, haben die Möglichkeit, sich die leckeren Ackermänner-Weizenbrötchen direkt nach Hause liefern zu lassen. Hierfür ist die Traditionsbäckerei mit einem eigenen Onlineshop ganz modern eingestellt. Damit die Brötchen möglichst frisch in die Schultasche kommen, werden die Backwaren halbgebacken angeliefert. Der letzte knusprige Schliff erfolgt dann im hauseigenen Backofen. Sie können natürlich auch einen kurzen Besuch zum Ladenlokal der Dorfbäckerei unternehmen. Hier sind die Kunden aus dem Saarland natürlich klar im Vorteil.

Themen dieses Beitrages: Brötchen / Dinkelvollkornbrot / Dinkelvollkorn / Ackermänner / Kornbrot / Ackermann / Dinkelbrot / Weizenbrötchen / Pausenbrot / Schultasche / Weizenbrötchen backen / Weizenbrötchen selber backen / Weizenbrötchen liefern / Weizenbrötchen Lieferservice / Weizenbrötchen Onlineshop

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Be antwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

ShopWarenkorbMein Konto